Lens flare im Val Trupchun

Vor zwei Wochen waren wir an einem paradiesischen Ort im Schweizer Nationalpark, dem Val Trupchun, dem tierreichsten Tal der Schweiz. Durch die Hitze waren die Tiere sehr weit hinten im Tal, durchs Fernrohr konnten wir jedoch eine Kolonie Hirsche, Gämsen, Steinböcke, Steinadler und sogar den Bartgeier beobachten.Davon gibt’s jedoch keine Fotos, Fernrohr und so…Da wir in einer Holzhütte übernachtet hatten, waren wir die ersten, die sich frühmorgens auf den Weg ins hintere Tal machten. Wir wurden mit Stille und atemberaubenden Ausblicken belohnt. Schaut selbst.

Schön war’s!

Advertisements

16 Antworten zu “Lens flare im Val Trupchun

  1. Das ist so… finde dafür keine Worte, da kann man eigentlich nur in ehrfürchtiges Schweigen versinken und Dankbar sein, dass es solche schönen Fleckchen noch gibt auf dieser unserer Erde.
    Schön, auf Bild 3 die Wanderer am linken Bildrand – das vermittelt einen guten Eindruck von der Erhabenheit dieser Landschaft.
    Bild 2 gefällt mir auch sehr – sind das noch Reste von Nebelschwaden oder einfach nur ‚Flares‘, mit denen man manchmal zu kämpfen hat? Die aber nicht immer unbedingt stören, wie man auf Bild 3 sieht. Auch auf Bild 1 finde ich sie als gestalterisches Element sogar recht attraktiv 😉

    • Danke Petra! Die „Wanderer“ sind unsere Kids, die zügig (gibt’s das Wort zügig in Deutsch eigentlich?) frühmorgens losmarschiert sind. Die Aussicht Tiere zu sehen, war sehr, sehr motivierend. Und ja, es sind bloss Lens Flare, Nebel gab’s an dem heissen Wochenende nicht mal mehr um 7 Uhr morgens. 🙂

      • Ach, Eure Kids sind das! Mann, sind die schon groß… *lach*
        Yepp, ‚zügig‘ kennen wir hier auch, ich selbst benutze dieses Wort auch des öfteren 🙂
        Heisses Wochenende? Macht das denn dann überhaupt Spaß, im Gebirge rumzuspazieren? Also, ich bin da ja sehr piensig, was Hitze betrifft *grins*

  2. @Petra, ja es war extrem heiss, wir hatten auf dem Höhenweg zurück (auf fast 2400m) 30°C!! Aber zum Glück waren wir nachmittags meistens im Wald. Am Morgen, als wir der Sonne ziemlich ausgesetzt waren, waren’s noch frische 15°C.

  3. Wuerde mir auch gefallen, aber ja. Herrliche Landschaften und dann noch viel viel Ruhe. HIer in Suedamerika sieht das leider etwas anders aus 🙂

    saludos

  4. Pingback: Val Trupchun die 2. | geblendet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s