Novembermorgen

Da folgen jetzt noch meine Landschaftsfotos, wegen denne ich mich vor ein paar Tagen ursprünglich aufgemacht hatte, bloss um meinen Zeit mit Extrem-Bokeh zu verplempern. Hach, ich arbeite einfach zu viel, der Morgen ist wunderbar um zu fotografieren, doch da sitze ich normalerweise immer im Geschäft.

Lightroom ist fantastisch! Die Hälfte der Fotos war ohne Bearbeitung nicht wirklich zeigbar…

 

EDIT:

auf Siglindes Wunsch füge ich hier unten noch die Originaldateinen vor der Bearbeitung ein

 

1, 2, 3

1, 2, 3, ursprünglich hochgeladen von Sandra Arias CH

Ich war gestern auf Fotosafari und lag fast über einem Gartenzaun eines Bauernhofes, um die Lampionblumen abzulichten, als plötzlich die Dame des Hauses rief: „Was machen Sie da?“ Als ich ihr freundlich erklärte, dass ich gerne die Physalis fotografieren wolle, grummelte sie: „warten Sie einen Moment“, lief in den Stall und kam mit einem Bündel der getrockneten Dinger wieder zurück. Ich war happy.

Als Hintergrund dient eine Stuhllehne, das Licht kommt vom Fenster. In PSE kleinere „Wartungsarbeiten“ wie Sättigung und Nachschärfen.

Belichtungszeit 0,6“ – Blende f/5,6 – Brennweite 100mm – ISO 100